Die Firma Smurfit Kappa bestätigt den Kauf ihrer zweiten Barberan Jetmaster-Anlage

Die bei Smurfit Kappa in Alcala de Henares (Madrid) erzielten Ergebnisse, nachdem sie 2015 ihren ersten Jetmaster-1260 installiert hatten, haben zum Kauf dieses zweiten Druckers geführt.

Im Jahr 2015 wählte das Unternehmen Smurfit Kappa den Barberan-Digitaldrucker Single Pass als ersten Schritt zur Untersuchung der Durchführbarkeit der Digitaldrucktechnologie in einer Wellpappenanlage.

Mit der Erfahrung und zuverlässigen Leistung, die in diesen Jahren erzielt wurde, sowie die positiven Verkaufsergebnissen hat sich das Unternehmen erneut für Barberán entschieden. Bei dieser Gelegenheit wird die zweite Anlage 2018 geliefert, über eine Druckbreite von 1890 mm und 6 Farben verfügen. Ein Drucker, der die Produktionskapazität des aktuellen Jetmaster 1260 deutlich erhöht und 50.000 m2 bedruckte Fläche pro Schicht erzielen kann.

Die Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und die hohe Qualität des Jetmaster-Digitaldruckers garantieren einen zuverlässigen und vielseitigen Prozess für die Kunden der Marke Smurfit Kappa.

Das Modell Jetmaster 1890 wird mit 6 Druckgruppen (Farben) ausgestattet, die bei geringerem Tintenverbrauch eine größere Bandbreite bieten. Diese Verbrauchsreduzierung gilt zusätzlich zur offenen Tintenmarktpolitik der Jetmaster-Drucker mit fünf zugelassenen Tintenlieferanten (Atonal, KAO-Chimigraf, TOYO INK GROUP, SAKATA INX und Quimovil), um ein noch wettbewerbsfähigeres Produkt zu erzielen.

Die Neuerwerbung umfasst die neuesten technischen Entwicklungen von Barberan sowie die Technologie des „Jetmaster Clouds“, womit alle Informationen und Arbeitsabläufe von Überall aus jederzeit verwaltet werden können.

Dank der engen Zusammenarbeit mit Smurfits Kunden und den kontinuierlichen Bemühungen bestätigt Smurfit Kappa nun den Kauf einer zweiten Anlage. Anfang des Jahres hat das US- Unternehmen Bennett Packaging auch seinen zweiten Digitaldrucker bestellt, womit sich deutlich Erweisen lässt, dass die Digitaldrucktechnik immer mehr in der Wellpappenindustrie ein wichtiger mitwirkinder Faktor sein wird.